Easy notebooks Auswahl, Lieferzeit, Service
>
Alles easy

HP Rückrufaktion von Akkus für Notebooks und mobile Workstations (Update 2019)

Im Januar 2018 haben wir bereits eine Rückrufmeldung von HP mit Ihnen geteilt. Diese wurde nun seitens HP aktualisiert da ggf. weitere Geräte und Zubehör betroffen sein können. Die damalige Rückrufaktion ist weiterhin gültig und wurde aktualsiert sodass das bereits bekannte Prozedere weiterhin verwendet werden kann. Im folgenden finden Sie die Information von HP. Unter diesem Link gelangen Sie zu unserer Meldung vom Januar 2018: https://www.easynotebooks.de/Blog/easy-News/HP-Rueckrufaktion-von-Akkus-fuer-Notebooks-und-mobile-Workstations

HP hat in Zusammenarbeit mit verschiedenen staatlichen Regierungsbehörden für bestimmte Akkus von Notebooks und mobilen Workstations eine Erweiterung der weltweiten freiwilligen Rückrufaktion mit Ersatzbestellungsprogramm angekündigt. Mit der Erweiterung wird das im Januar 2018 angekündigte ursprüngliche Programm wie folgt erweitert:

  • Zusätzliche Akkus wurden eventuell mit den gleichen Notebooks und Workstations ausgeliefert, die vom ursprünglichen Programm betroffen waren.
  • Aufnahme von HP ProBooks (4xx G4 und G5), HP ZHAN, HP ENVY Notebook 15 und Mobile Thin Clients (mt20 mt21, mt31), die Akkus verwenden können, die von der Programmerweiterung betroffen sind.

Die potenziell betroffenen Akkus wurden eventuell zusammen mit bestimmten HP Notebooks und mobilen Workstations, die weltweit zwischen Dezember 2015 und April 2018 verkauft wurden, ausgeliefert. Diese Batterien wurden von Dezember 2015 bis Dezember 2018 auch als Zubehör verkauft oder als Ersatz durch HP oder einen autorisierten Dienstanbieter bereitgestellt.

Für HP steht die Sicherheit seiner Kunden an erster Stelle. Die Akkus können überhitzen und stellen eine Brand- und Verbrennungsgefahr für Kunden dar. Kunden müssen ihre Akkus unbedingt prüfen, selbst wenn sie dies bereits getan haben und ihnen mitgeteilt wurde, dass ihre Akkus nicht betroffen sind. Ersatzakkus, die im Rahmen des im Juni 2018 angekündigten Programms geliefert wurden, sind von dieser Programmerweiterung jedoch NICHT betroffen.

Hinweis: Kunden, die ihre Batterien bereits durch das im Januar 2018 angekündigte Programm ersetzt haben, brauchen ihre Batterien NICHT erneut zu überprüfen.

HP empfiehlt Kunden dringend die Validierung ihrer Akkus auf der HP Website mit der Akku-Rückrufaktion unter: www.hp.com/go/batteryprogram2018. HP hat ein BIOS-Update für Kunden veröffentlicht, deren Akkus von der Programmerweiterung betroffen sind, das den Akku in den Akkusicherheitsmodus „Battery Safety Mode“ versetzt. Wenn sich im Validierungsprozess herausstellt, dass ein Akku betroffen ist, müssen Kunden die Verwendung des Akkus sofort einstellen und ihn in den Akkusicherheitsmodus versetzen. Sobald der Akku in den Sicherheitsmodus versetzt wurde, können Kunden ihr Notebook oder ihre mobile Workstation über ein HP Netzteil weiterhin sicher benutzen. HP stellt für jeden Akku, der von dieser Rückrufaktion betroffen ist, einen kostenlosen Ersatzakku-Service durch einen autorisierten Techniker bereit.

Hinweis: Es sind nicht alle Akkus der nachstehend aufgeführten Produkte betroffen. Kunden sollten auf der HP Website mit der Akku-Rückrufaktion unter: www.hp.com/go/batteryprogram2018 prüfen, ob ihre Akkus betroffen sind und, falls dies der Fall ist, einen kostenlosen Ersatzakku bestellen.

Hinweis: Sollte der Validierungsprozess ergeben, dass ein Akku nicht von der Rückrufaktion betroffen ist, kann der Akku weiter verwendet und muss nicht ausgetauscht werden.

HP bittet Kunden, folgende Schritte vorzunehmen:

  1. Ihre Akkus auf der HP Website mit der Akku-Rückrufaktion prüfen bzw. erneut zu prüfen, unter: http://www.hp.com/go/batteryprogram2018, um ihre Akkus von Notebooks und mobilen Workstations zu prüfen.
  2. Sollte der Validierungsprozess ergeben, dass ein Akku betroffen ist, muss der Kunde die Verwendung des betroffenen Akkus unverzüglich einstellen, ihn in den Akkusicherheitsmodus versetzen und kostenlos einen Ersatzakku bestellen.

Hinweis:
Der Validierungsprozess könnte ergeben, dass der Akku nicht von der Rückrufaktion betroffen ist. In diesem Fall kann der Akku weiter verwendet und muss nicht ausgetauscht werden. Rund 3 % der potenziell betroffenen Produkte, die während dieses Zeitraums verkauft wurden, enthalten Akkus, die von diesem Sicherheitsrückruf und dessen Erweiterung betroffen sind. Diese Erweiterung entspricht weniger als 0,4 % aller potenziell betroffenen Produkte, die in diesem Zeitraum verkauft wurden.

Nicht alle in diesem Zeitraum verkauften HP ProBooks, HP ZBooks, HPx360, HP 11, HP ENVY, HP Pavilions, HP ZHAN oder Mobile Thin Clients sind von diesem Rückruf betroffen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.